Unsere Hospitationsangebote für Kolleg(innen)en

Als Weiterbildung mit 40 Punkten anerkannt von der Landesärztekammer Baden-Württemberg – Körperschaft des öffentlichen Rechts

Vollzeit-Hospitation bedeutet:

Die Teilnahme an ausgewählten Psychotherapie-Sitzungen, um dort die besondere Vorgehensweise der Valere-Klinik kennenzulernen, nämlich nachhaltige, interaktionsbasierte, auch provokative Kurzinterventionen mit hypnotisch wirksamen Sprachmustern, Stimmmodulation und motorischer Flankierung. Das Vorgehen wird multisensorisch und bifokal gestaltet, es zielt synchron auf die Ebenen der Affekte und des Bewusstseins, so dass die Hospitanten/innen diese Vorgehensweise nicht nur kennen lernen, sondern auch selber anwenden können.

Wichtig ist dabei die wirkungsvolle Verzahnung von traditionellen Psychotherapien wie der Verhaltenstherapie oder tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie mit den Anregungen der systemischen oder Stimulationstherapie sowie den Ansätzen aus EMDR, Elementen aus der Traumatherapie, der Hypnotherapie (nach Milton Erickson), aus dem NLP und dem Psychodrama.

Ziele der Hospitation sind, dass die Hospitant(innen)en

  1. die enge Verzahnung von Einzel- und Gruppentherapie im stationären Setting kennen lernen
  2. lernen, den Auftrag der Patienten in therapietaugliche Formate zu überführen, so dass die Motivation der Patienten erhalten bleibt
  3. die Verbindungen zwischen heutigem Auftrag und biografischem Werdegang erfassen
  4. die Ausarbeitung und Anwendung von provokativen Kurzinterventionen kennen lernen, die sich die Präsenz der Mitpatienten zunutze machen (interaktionsbasiert).
  5. die Patienten immer in eine sog. doublewin-Situation bringen: Einlassen auf die Intervention selber mit entsprechendem therapeutischen Fortschritt, oder Verweigerung und Zuwachs an Autonomie.
  6. den Aufbau hypnotischer Sprachmuster erkennen, um den Widerstand der Patienten zu umgehen
  7. die Patienten dabei unterstützen, ihre Stimme währen der Interaktionen unterschiedlich einzusetzen (Stimm-Modulation)
  8. die Patienten ermutigen, auch ihren Körper während der therapeutischen Interaktion einzubeziehen, z.B. Hände als Abwehr (motorische Flankierung)
  9. die Patienten dazu anhalten, bei den verschiedenen Seinszuständen immer auch auf die Sinnesqualitäten zu achten, mit denen das Sein geankert ist (sehen, hören, tasten, …), also multisensorisches Arbeiten.
  10. an sich selber üben, wie Interventionen am besten gestaltet werden, um gleichzeitig den Intellekt und die Affekte anzusprechen und damit bifokal einsetzbar sind.

Der zeitliche Rahmen

die Hospitation erstreckt sich über den ganzen Arbeitstag, wobei vom Interessenten mehrere Hospitationstage am Stück gebucht werden können, je nach den zeitlichen Möglichkeiten der Hospitanten/innen. Wir empfehlen ein komplettes Modul von 13 Tagen zu begleiten um die gesamte Therapie zu überschauen.

Zusätzlich sind die Hospitanten/innen auch zu den Teamsitzungen eingeladen, um noch mehr über die Hintergründe und Differenzialdiagnosen zu erfahren. Die Hospitanten/innen erhalten gegen Gebühr Kost und Logis im Haus. Die Hospitation selbst wird kostenfrei angeboten.

Voraussetzung auf Seiten der Hospitant(innen)en:

Aktuell im Berufsleben stehend, mindestens 5 Jahre Berufserfahrung.
Falls Interesse an einer Hospitation besteht, kontaktieren Sie uns bitte hier.

Erfahrungsberichte über die Hospitation in der Valere Privatklinik:

Erfahrungsbericht Hospitation von Petra Stellmann

Bericht über ein Praktikum in der Valere Privatklinik im April 2019 Valere… eine Klinik der ganz besonderen Art!! Mit wundervollen Menschen, einzigartigen Begegnungen, fantastischen Verwöhnprogramm, an einem bezaubernden Ort, eingehüllt inmitten der Natur und Stille. Hier steht der Mensch mit all seinen Bedürfnissen, Wünschen und Anliegen im Mittelpunkt. Voller Respekt, Empathie und Akzeptanz und absoluter…

Erfahrungsbericht Hospitation von Dr. Susanne Forschner-Dannecker

Vom 4.-11-November 2017 hatte ich die Gelegenheit, in der Valere Privatklinik zu hospitieren. Ich konnte an allen Gruppensitzungen und Teambesprechungen teilnehmen. An manchen Tagen betreute ich die Morgenmeditation, an einem Abend gestaltete ich die Einführung in die Feldenkrais-Methode. In diesem Modul wurden 7 Patientinnen behandelt. Anwesende TherapeutInnen: Walter Hofmann, Lutz Frenzel und Sigrid Barthelmes 2…

Erfahrungsbericht Hospitation von Susanne Gorfer-Gäch

Bericht über meine Hospitation im Oktober 2017 von Susanne Gorfer-Gäch Ein Artikel in der Verbands-Zeitschrift „freie Psychotherapie“, ein Blick auf die Homepage der Valere Klinik und deren Philosophie, ein sehr nettes Telefonat mit Thomas Vahldieck und ich hatte das gefunden wonach ich schon lange gesucht hatte. Einen Hospitationsplatz in einer Klinik, in der eine noch…

Erfahrungsbericht Hospitation von Susanne Nagel

Bericht über eine Hospitation in der Valere Privatklinik (Psychosomatische Klinik) Dachsberg/Südschwarzwald vom 12.09.-24.09.2017 von Susanne Nagel   Eine erfolgreiche Psychotherapie in zwölf Tagen… ist das möglich? Ist da nicht der Wunsch der Vater des Gedankens? Schöne Vorstellung, in so kurzer Zeit unser Innenleben „aufzuräumen“, Klarheit zu bekommen, seelische Blockaden zu lösen, Trauer, Ängste oder schiere Erschöpfung…

Erfahrungsbericht Hospitation von Erika Burchartz

Es ist nie zu spät eine liebevolle Familie gehabt zu haben. Oder: Warum ein Aufenthalt in der Valere-Klinik wirklich hilft. Erika Burchartz Walter Hofmann hatte bei mir offene Türen eingerannt. Als hypnosystemisch arbeitender Therapeutin und Systemaufstellerin war mir sein Youtube-Interview auf der Valere-Homepage sofort äußerst sympathisch. Bietet Walter in seinem Konzept doch genau das an,…

Erfahrungsbericht Hospitation von Gertrud Fahnenbruck

„Es war eine tolle Zeit für mich in der Valere Privatklinik. Sehr beeindruckend zu sehen, wie Walter Hofmann und Merlin Grön als Therapeuten getrennt und doch von Hand zu Hand  arbeiteten, äußerst engagiert, kreativ, ressourcenfördernd, sehr intensiv – nicht nur zeitlich-,  in dieser kurzen Zeit habe ich erstaunliche Entwicklungsschritte bei den Patienten gesehen! Auch drum…
Menü
Call Now ButtonRufen Sie uns an