Schwerpunkte für die Behandlung in der Valere Privatklinik

Bitte beachten Sie: Die PKV übernimmt die Kosten für die Behandlung der entsprechenden Erkrankung in der Regel nur, wenn sie mit einer ICD-Diagnose versehen und in der Einweisung als „akut“ bezeichnet wird. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Krankheitsbilder und Beschwerden, auf die wir in der Valere Klinik spezialisiert sind:

  • Stressassoziierte Störungen
  • Stressbedingte Schmerzerkrankungen, wenn eine medizinische Therapie versagt hat
  • Depressionen als Folge chronischer Stress- und Überlastungszustände
  • Erschöpfungszustände und Burnout, nur bei akuter Folgeerkrankung, z.B. Herz- oder Magenerkrankung
  • Ängste, z.B. Angst- und Panikstörungen, Hypochondrie
  • Traumatisierung durch sexuelle Gewalt
  • Probleme der Krankheitsverarbeitung, z.B. bei Bluthochdruck
  • Probleme der Krankheitsverarbeitung, z.B. nach Unfällen und Operationen
  • Posttraumatische Belastungszustände (PTBS)
  • Verzögerte Rekonvaleszenzen nach körperlichen oder seelischen Traumata
  • Schwere Belastungen und Anpassungsstörungen, z.B. durch veränderte Lebensbedingungen
  • Dissoziative Störungen, z.B. Bewegungs-, Gefühls- und Empfindungsstörungen
  • Körperliche Funktionsstörungen, z.B. Herz-Kreislauf oder Atmung, die auf seelische Belastung zurückzuführen sind
  • Funktionelle Schlafstörungen
  • Funktionelle Sexualstörungen
  • seelische Krisen, z.B. bei chronisch verlaufenden körperlichen Erkrankungen (Krebs u.ä.)
  • Schlafstörungen, z.B. Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Medikamentenmissbrauch ohne Abhängigkeit
  • Trauerbewältigung, z.B. nach Verlust eines nahen Angehörigen
  • Folgeerkrankungen nach Mobbing/Arbeitsplatzkonflikten
  • psychische Leiden und Beeinträchtigungen der Lebenssituation bei berufsbezogenen oder privaten Konflikten und Belastungen
Menü
Call Now ButtonRufen Sie uns an