Stress am Arbeitsplatz

Die wichtigsten Dimensionen von Stress/Stressprofil

Allgemein

Mit den folgenden Aspekten können Sie prüfen, ob Sie sich noch in einem Ressourcen reichen Zustand bewegen oder schon „voll im Stress“ und damit gesundheitlich gefährdet sind:

psychisch-seelisch

-Stehen Sie leicht oder schwer auf?
-Was fühlen Sie und wie fühlen Sie sich?
-Ärgern Sie sich schnell oder bleiben Sie gelassen?
-Entwickeln Sie in Stress-Situationen Angst oder wehren Sie sich?

sozial

Was melden Ihnen andere Menschen bewusst oder unbewusst zurück (Partner, Kinder, Eltern, Verwandte, Freunde, Kollegen)? Fühlen Sie sich anerkannt und gewollt? Oder abgelehnt, vielleicht gar nicht ernst genommen?

kognitiv (Stressbewältigungstechnik, Timing)

Was denken Sie unter Stress:
-Ich habe Hilfe verdient?
-Oder: Die Welt ist ungerecht?
-Oder: Ich bin selber schuld?
-Oder: Ich muss mehr leisten?

nervlich-vegetativ

Ist die Anspannung der Nerven schon chronisch? Sind auch die Muskeln betroffen? Verspannung? Zittern? Sollen die Schaltstellen zwischen den Nerven mit ihren Botenstoffen durch Medikamente beeinflusst werden (die sog. Serotonin-System-Wiederaufnahme-Hemmer)?

körperlich

Wie ist der Blutdruck? Der Blutzucker? Wie fühlt sich der Magen an? (Sodbrennen? Kloß im Bauch?) Ist die Verdauung in Ordnung? Arbeitet das Immunsystem regelrecht?

hormonell

Bei den Hormonen denken wir zuerst an die sog. Stresshormone (Adrenalin und Kortisol), dann natürlich auch an das Insulin, welches den Blutzucker und die Hungergefühle regelt. Für die Psyche spielen die Schilddrüse und die Hirnanhangdrüse eine große Rolle. Auch die Ausschüttung der Geschlechtshormone steht in einem ständigen Wechselspiel mit unserer Vitalität.


Hilfe bei Stress

Je mehr es gelingt, auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig einzuwirken, um so schneller und spürbarer tritt das Ergebnis ein. Daher werden bei unserer Therapie bewährte Übungen angeboten, vergleichbar mit Yoga oder Tai-Chi, deren Wirkung sich schon während des Trainings spürbar wohltuend entfaltet.

Das heißt konkret, wir laden Sie ein, bestimmte Bewegungen z.B. mit den Händen oder mit den Armen auszuführen, die dann entsprechende Impulse an das Gehirn senden. So werden seelische Prozesse initiiert, die bis in die hormonelle Ebene hinein wirken, beispielsweise um Stresshormone ab- und Glückshormone aufzubauen.

Es kommt also weniger darauf an, etwas geistig zu begreifen; im Vordergrund steht eher der eigene Einsatz, das eigene Engagement und die Bereitschaft, ein wenig zu üben und sich auch auf Neues, Ungewohntes einzulassen.

Menü
Call Now ButtonRufen Sie uns an